Vaniqa Creme entfernt unerwünschte Gesichtshaare bei Frauen. Lesen Sie umfassende Informationen auf unserer Apotheke in Österreich

Vaniqa ist eine klinisch getestete Creme, die ungewollten Haarwuchs bei Frauen im Gesicht entfernt.

Die Hormoncreme Vaniqa wirkt gegen ungewollten Haarwuchs.

  • Verringert die Sichtbarkeit der Gesichtshaare
  • Erste Veränderungen nach 4 bis 6 Wochen
  • Geringes Risiko an Nebenwirkungen
  • Anwendung als Crème
Vaniqa Creme Verpackung Vaniqa Creme

Vaniqa (Eflornithine) 13.9%

0/5 Alle 0
  • ab €95.00 (inkl. MwSt. und Arztgebühr)
  • 30g
  • Anweisung
Dosierung Menge Preis  
30g 1 Tube 1 Tube €95.00 kaufen
30g 2 Tube 2 Tube €135.00 kaufen
30g 4 Tube 4 Tube €206.00 kaufen
30g 6 Tube 6 Tube €281.00 kaufen

Die Vaniqa Enthaarungscreme wurde speziell für Frauen mit übermäßigem Haarwuchs im Gesicht entwickelt. Klinische Tests haben die Wirkung der Vaniqa Creme bestätigt. Durch den Wirkstoff Eflornithin wird das Haarwachstum gehemmt und Haare wachsten nur sehr dünn und kaum sichtbar nach. Die Behandlung mit der Vaniqa Creme ist sehr einfach und völlig schmerzfrei. Daher ist die Enthaarungscreme eine sehr gute Alternative zum schmerzhaften Epilieren oder dem ständigen rasieren. Eine einzige Tube von Vaniqa reicht bis zu 9 Monaten und ist daher relativ gesehen sehr preiswert. Anders als andere schmerzhafte Enthaarungscremen wird mit Vaniqa nicht lediglich bereits gewachsene Haare entfern, sondern das Wachstum stark gehemmt. Nach einigen Wochen regelmäßiges Auftragen ist das Haarwachstum so stark gehemmt, dass auch Frauen mit starkem Haarwuchs kaum noch epilieren oder rasieren müssen.

Die Vaniqa Enthaarungscreme wurde klinisch entwickelt und gilt daher als verschreibungspflichtiges Arzneimittel. Man kann aber einfach in unserer Online-Apotheke Vaniqa rezeptfrei kaufen.

Vaniqa Fakten:

  • Markennamen: Vaniqa
  • Hersteller: Almirall
  • Medikamenten Typ: Enthaarungscreme
  • Wirkstoff: Eflorithine
  • Anwendung: 2 mal täglich auftragen

Vaniqa Creme FAQ's:

Vaniqa Wirkung

Die Vaniqa Creme ist eine Enthaarungscreme die speziell entwickelt wurde um das Haarwachstum im Gesicht zu hemmen. Der Wirkstoff heißt Eflorithine und hemmt das Wachstum der Haare effizient.

So wirkt die Vaniqa Creme

Eine übermäßige Gesichtsbehaarung besteht, wenn das Enzym Ornithin Decarboxylase die Follikel übermäßig zum Haarwachstum anregt. Genau hier setzt die Wirkung der Vaniqa Creme ein: Der Wirkstoff Eflorithine blockiert die Ausschüttung des Enzyms Ornithin Decarboxylase und verhindert dadurch die Stimulation der Follikel. So wachsen weit weniger und viel feinere Haare nach.

Vaniqa als Hirsutismus Behandlung

Als Hirsutismus wird die Krankheitsbezeichnung eines Ungleichgewichts des Östrogenspiegels bezeichnet, aufgrund dessen ein stärkerer Haarwuchs möglich ist. Hirsutismus ist keine Seltenheit und betrifft 10-15% der Frauen. Die Vaniqa Creme ist eine sehr Erfolgreiche Hirsutismus Behandlung. Auch wenn die Enthaarungscreme nicht in den Hormonhaushalt eingreift wird sie, wegen der effizienten Wirkungsweise und der einfachen Anwendung, trotzdem oft als Hirsutismus Behandlung verschrieben.

Die Vaniqa Creme bei Männern

Im Prinzip funktioniert der Bartwuchs bei Männern gleich wie bei Frauen. Die Vaniqa Creme wurde aber speziell für Frauen entwickelt und es liegen keinerlei Studien zur Wirkung an Männern vor. Auch ist der Bartwuchs bei Männern deutlich stärker und die Enthaarungscreme ist daher zu schwach um bei einem Mann gegen den Bartwuchs zu wirken. Aufgrund der fehlenden Studien wird von einer Anwendung bei Männern abgeraten.

Vaniqa Anwendung

Die Vaniqa Creme wird zweimal am Tag in einer dünnen Schicht aufgetragen. Zwischen den zwei Anwendungen sollten mindestens 8 Stunden liegen um die Haut nicht zu überreizen.

Bei der Anwendung der Vaniqa Creme ist folgendes zu beachten

Um die volle Wirkung der Vaniqa Creme zu erlangen sollten bei der Anwendung folgende Punkte beachtet werden:

  • Die Enthaarungscreme sollte zwei mal am Tag aufgetragen werden
  • Zwischen den zwei Anwendungen sollten mindestens 8 Stunden liegen
  • Die Creme sollte immer auf trockene und saubere Haut aufgetragen werden
  • Nach dem Auftragen sollten Sie mindestens 5 Minuten warten, bevor Sie Make-up auftragen

Zu häufige Anwendung – was kann passieren

Wenn Sie Vaniqa kaufen, müssen Sie sich im Klaren sein, dass Sie das Arzneimittel korrekt benützen müssen um Nebenwirkungen auszuschließen. Die Anwendung sollte maximal zwei Mal am Tag erfolgen und im Mindestabstand von 8 Stunden. Das ermöglicht dem Wirkstoff einzuwirken und verhindert eine Überreaktion der Haut. Anders als bei anderen Haarentfernungscremen wirkt Vaniqa nicht gegen das bereits gewachsene Haar. Eine häufigere Auftragung hilft also keineswegs die Haare zu entfernen. Daher ist eine häufigere Anwendung nicht förderlich für die Wirkung.

Zu häufige Anwendung reizt die Haut

Patientinnen bei denen die Haut gereizt auf die Enthaarungscreme reagiert sollten, besonders am Anfang der Behandlung, Vaniqa nur einmal täglich auftragen. Dies ermöglicht der Haut sich an den Wirkstoff zu gewöhnen. Die Anwendung sollte ohne Schmerzen erfolgen. Patientinnen die eine wiederholte schmerzhafte Reaktion erfahren sollten einen Arzt zur Rate ziehen.

Vaniqa Nebenwirkungen

In der Regel ist die Haarentfernungscreme gut verträglich und es kommt kaum zu Vaniqa Nebenwirkungen. Bei den klinischen Studien wurden kaum Nebenwirkungen festgestellt. Es kann jedoch vorkommen das bei den Erstanwendungen von Vaniqa Nebenwirkungen auftreten die dadurch entstehen, dass der Körper sich erst an den Wirkstoff Eflorithine gewöhnen muss.

Vaniqa Nebenwirkungen können sein:

  • Hautirritationen
  • Eingewachsene Haare
  • Trockene Haut
  • Leichte Ausschläge
  • Hautrötungen

Was tun bei Vaniqa Nebenwirkungen

Die meisten Nebenwirkungen der Enthaarungscreme sind nicht weiter bedenklich. Bei Erstanwendern sollte bei Nebenwirkungen die Anwendung der Vaniqa Creme auf einmal täglich reduziert werden. Dies schont die Haut und gibt ihr mehr Zeit sich an den Wirkstoff zu gewöhnen. Patientinnen die über einen längeren Zeitraum Nebenwirkungen erfahren sollten die Anwendung der Vaniqa Creme unterbrechen und einen Arzt konsultieren. Es kann hier sein, dass eine Allergie gegen einen Bestandteil der Enthaarungscreme vorliegt.

Alle Inhaltsstoffe der Vaniqa Creme können in der Packungsbeilage nachgeschlagen werden. Dort kann auch eine vollständige Liste aller möglichen Nebenwirkungen eingesehen werden.

Vaniqa Dosierung

Bei einer Enthaarungscreme kann die Bestimmung der Dosierung schwierig sein. Bei der Vaniqa Creme besteht aber kaum das Risiko auf eine Überdosierung. Daher ist es ausreichend folgende Schritte zu beachten:

  • Vaniqa sollte täglich maximal zwei Mal aufgetragen werden
  • Zwischen den zwei Anwendungen sollten mindestens 8 Stunden liegen
  • Tragen Sie die Creme in einer dünnen Schicht über den gesamten Problembereich auf
  • Die Auftragung sollte auf die Problemzone beschränkt werden

Was ist die Höchstdosierung von Vaniqa

Bei klinischen Studien wurden bei einer Höchstdosierung von 30mg (eine halbe Tube) der Enthaarungscreme keinerlei Nebenwirkungen festgestellt.

Alle 0 Bewertungen anzeigen...

Bewertung