Diflucan (Fluconazole) online - Pilzbehandlung bei Online Apothele Österreich

Diflucan wirkt innerhalb von 24 Stunden, nach nur einer Einnahme, gegen Pilzerkrankungen.

  • Lässt den Pilz bereits nach einmaliger Einnahme absterben
  • Besonders bei Pilzinfektionen im Genitalbereich geeignet
  • Enthält den Wirkstoff Fluconazol
  • Als 150mg Dosierung erhältlich

Sie können rezeptfrei Diflucan bei unserer online Apotheke bestellen. Nach der Einnahme von Diflucan fängt der Pilz bereits innerhalb 24 Stunden an abzusterben und die Symptome fangen an zu verschwinden.

Arzneimittel Diflucan Verpackung Diflucan Kapseln 150mg

Diflucan (Fluconazole)

0/5 Alle 0
  • ab €63.00 (inkl. MwSt. und Arztgebühr)
  • 150mg
  • 200mg
  • Anweisung
Dosierung Menge Preis  
150mg 30 Kapseln 30 Kapseln €63.00 kaufen
150mg 60 Kapseln 60 Kapseln €103.00 kaufen
150mg 90 Kapseln 90 Kapseln €144.00 kaufen
150mg 120 Kapseln 120 Kapseln €176.00 kaufen
150mg 180 Kapseln 180 Kapseln €254.00 kaufen
150mg 270 Kapseln 270 Kapseln €434.00 kaufen
Dosierung Menge Preis  
200mg 30 Kapseln 30 Kapseln €108.00 kaufen
200mg 60 Kapseln 60 Kapseln €156.00 kaufen
200mg 90 Kapseln 90 Kapseln €194.00 kaufen
200mg 120 Kapseln 120 Kapseln €242.00 kaufen
200mg 180 Kapseln 180 Kapseln €333.00 kaufen
200mg 270 Kapseln 270 Kapseln €471.00 kaufen

Diflucan ist ein Medikament zur Behandlung und Vorbeugung von Pilzinfektionen und enthält den Wirkstoff Fluconazol. Diflucan (Fluconazole) gehört zur Medikamentenklasse der Antimykotika. In der Regel ist eine einmalige Einnahme ausreichend, um die auftretenden Symptome vollständig abklingen zu lassen. Anders als bei Cremen wird die Kapsel direkt oral vom Körper aufgenommen. Vereinzelt kann Diflucan auf zur Vorbeugung eingenommen werden.

Diflucan Fakten:

  • Markennamen: Diflucan
  • Hersteller: Pfizer
  • Arzneimittelklasse: Antimykotika
  • Wirkstoff: Fluconazol
  • Einnahmezeitraum: Einmalig
  • Wirkungseintritt: Sofort
  • Dosierung: 150mg
  • Einnahme: Kapsel - Oral mit Wasser

Diflucan (Fluconazole) FAQ's:

Diflucan Wirkung

Diflucan kann Pilzinfektionen wie Hautpilz oder Scheidenpilz beseitigen oder in manchen Fällen sogar vorbeugen.

Diflucan gehört zu der Gruppe der Antimykotika und enthält den Wirkstoff Fluconazol. Dieser Wirkstoff bekämpft Pilzinfektionen zuverlässig mit nur einer Einnahme.

So wirkt Diflucan gegen Pilzinfektionen

Der Wirkstoff in der Diflucan Kapsel schädigt die Zellmembran der Pilzzelle und hemmt das weitere Pilzwachstum. Aufgrund einer chemischen Blockade der Synthese von Ergosterin, einem Baustein der Pilzmembran, kommt es zum Absterben der Pilzzellen.

Wirkung von Diflucan 150mg gegen Scheidenpilz

Diflucan 150mg hilft effektiv gegen Scheidenpilz. Zu Scheidenpilz kommt es, wenn die Scheidenflora aus dem Gleichgewicht gerät. Die Symptome von Scheidenpilz sind starker Juckreiz und Brennen in der Scheide. Außerdem kommt es zu einem vermehrten Ausfluss. Fluconazol greift den Pilz an, indem es dessen Zellmembran zerstört und beseitigt so die Infektion.

Um mehr zur Wirkung von Diflucan zu erfahren, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker und lesen Sie sich die Packungsbeilage durch.

Diflucan Einnahme

Diflucan wird in Kapselform oral eingenommen. Diflucan ist in der Dosierung von 150mg zur Behandlung von Pilzinfektionen erhältlich. Die Kapsel kann unzerkaut mit oder ohne Nahrung zu einem beliebigen Tageszeitpunkt eingenommen werden. Bereits nach 24 Stunden sollte es zu einer Verbesserung der Pilzerkrankung kommen. Wenn die Infektion nicht mit der gewählten Dosierung abheilt, sollten Sie stets Ihren Arzt konsultieren, damit eine andere Behandlungsmöglichkeit gefunden werden kann.

Wer kann Diflucan einnehmen?

Diflucan kann von Frauen und Männern, die das 18. Lebensjahr erreicht haben und an einer Pilzinfektion leiden, eingenommen werden.

Wer sollte Diflucan nicht einnehmen?

Jedoch sollten Personen, die an einer Leberfunktionsstörung oder Erkrankung der Leber und Nieren leiden, von einer Behandlung mit Diflucan absehen. Von einer Einnahme während der Schwangerschaft und Stillzeit wird ebenfalls abgeraten. Des Weiteren ist eine Einnahme bei einer bestehenden Unverträglichkeit gegen Inhaltsstoffe von Diflucan (Fluconazole) nicht geeignet.

Bei einer gleichzeitigen Einnahme mit anderen Medikamenten, die die Wirkstoffe Cisaprid (Medikament gegen die Symptome, die durch Rückfluss des Mageninhalts in die Speiseröhre hervorgerufen werden), Pimozid (Medikament gegen Psychosen und Wahnvorstellungen) oder Terfenadin (Medikament gegen Allergien) enthalten, können Wechselwirkungen auftreten. Die Packungsbeilage beinhaltet ausführliche Informationen.

Diflucan Dosierung

Der Wirkstoff in der Diflucan Kapsel ist Fluconazol. Es liegt nur eine Dosierung von Diflucan gegen Pilzinfektionen vor, die grundsätzlich von allen erwachsenen Personen eingenommen werden kann.

Diese Dosierung von Diflucan gibt es

Diflucan gegen Pilzinfektionen liegt in nur einer Dosierung von 150mg Fluconazol vor. Diese Dosierung kann von allen Personen ab 18 Jahren online bei der Apotheke beantragt werden.

Einmalige Diflucan Dosierung

Für die Behandlung von Pilzinfektionen ist in der Regel nur eine einmalige Einnahme der Diflucan Kapseln nötig. Die Tablette kann zu einer beliebigen Tageszeit entweder mit oder ohne eine Mahlzeit eingenommen werden. Schon nach 24 Stunden sollte eine Verbesserung der Pilzsymptome auftreten.

Dosierung von Diflucan in der Schwangerschaft

Wenn Sie schwanger sind, stillen oder versuchen schwanger zu werden, dann sollten Sie das unbedingt Ihrem Arzt mitteilen, bevor Sie Diflucan einnehmen. Das Medikament darf hier nur eingenommen werden, wenn der Arzt keine Bedenken hat.

Was passiert, wenn Sie eine Überdosierung Diflucan eingenommen haben?

Sollten Sie aus Versehen zu viele Diflucan Kapseln auf einmal geschluckt haben, dann kann es zu Nebenwirkungen kommen. In diesem Fall sollten Sie sofort zu einem Arzt oder ins Krankenhaus gehen. Nehmen Sie dafür die Medikamentenschachtel mit, damit der Arzt gleich sehen kann, welches Medikament Sie eingenommen haben.

Diflucan (Fluconazole) Nebenwirkungen

Da Diflucan nur einmalig eingenommen wird, treten in der Regel keine starken Nebenwirkungen auf. Trotzdem kann es bei allen Medikamenten immer wieder vereinzelt zu Nebenwirkungen kommen.

Die Nebenwirkungen von Diflucan im Überblick

Eine Einnahme von Diflucan kann möglicherweise zu folgenden Nebenwirkungen führen:

  • Magen-Darm-Beschwerden
  • Kopfschmerzen, Schwindel
  • Hautreizungen
  • Störung der Leber- und Nierenfunktion
  • Stoffwechselstörungen

Bei den meisten Patienten treten bei der Einnahme überhaupt keine Nebenwirkungen auf. Selbst wenn diese genannten Nebenwirkungen von Diflucan auftreten sollten, dann sind sie normalerweise nur sehr schwach und verschwinden wieder, sobald sich der Körper an die Behandlung gewöhnt hat. Da dies nur ein Ausschnitt der möglichen Nebenwirkungen darstellt, sollten Sie bezüglich der Diflucan Nebenwirkungen die Packungsbeilage beachten.

Seltene Nebenwirkungen von Diflucan (Fluconazole)

Vereinzelt kann es bei der Einnahme von Diflucan zu roten oder violetten Hautverfärbungen kommen. Diese resultieren aus einer niedrigen Zahl an Blutplättchen. Außerdem kann Diflucan zu einer Veränderung der Blutchemie, zu Zittern oder zu Haarausfall führen. Alle genannten Nebenwirkungen treten sehr selten auf.

Wechselwirkungen mit Diflucan

Wird Diflucan zusammen mit anderen Medikamenten eingenommen, die die Wirkstoffe Cisaprid oder Pimozid enthalten, kann es zu Wechselwirkungen kommen. Lesen Sie sich unbedingt die Packungsbeilage genau durch und geben Sie alle weiterhin einzunehmenden Medikamente beim Arzt an.

Alle 0 Bewertungen anzeigen...

Bewertung